OnDeck - mit dem Rollstuhl an Bord

Seit der Geburt von meiner Tochter Merel Mette 2008 bin ich automatisch auch in einen neuen Geschäftszweig hineingewachsen; Das Mitführen von Kindern, deren Leben durch einen Schicksalsschlag wider Erwartens holperig  verläuft, ist mit "normalen" Fahrrädern nicht realisierbar. Mit dem Fahrrad-Anhänger hatte ich meine Tochter damals zu wenig im Blickfeld. Ich fand auch die Idee, dass mein Kind nur meinen Allerwertesten und das Rücklicht von meinem Fahrrad sieht, befremdend und egoistisch ...

Die Idee

Schon rasch wurde ich auf die Bakfietsen (Cargobikes) aus meiner Heimat Holland aufmerksam. Im Bakfiets konnte ich den MaxiCosi mit meiner Tochter wunderbar reinstellen und hatte die Kleine jederzeit im Blick. Auch die Tatsache, dass ich während der Fahrt mit ihr sprechen konnte, fand ich eine überaus wichtige Komponente.

Platzprobleme

Mit den Jahren aber stellte sich heraus, dass ich Merel Mette nicht ohne Spezial-Sitzchen mitführen konnte. Die Kleine Blonde hat sich noch im Mutterleib mit einer zu langen Nabelschnur die Sauerstoffzufuhr unterbunden und wurde deshalb mit einer mittelschweren Cerebralparese per Kaiserschnitt geboren. Für uns war schon sehr früh klar, dass sie bei allen Aktivitäten Teil von unserer kleinen Familie sein werden wird - whatever may come.

Neue Möglichkeiten

Mit dem Aufkommen von neuartigen, grösseren und besser motorisierten Cargobikes war für mich die Sache sehr schnell im Fokus: Der Rollstuhl-Transporter "OnDeck" war geboren. Auf Basis vom überlangen Urban Arrow Cargo Flatbed XL wurde der ideale Transporter für den Rollstuhl entwickelt und beglückt seither viele Familien in ganz Europa, welche anfänglich mit demselben Mobilitäts-Problem da standen wie wir. Das "OnDeck" lässt sich sicher und stabil fahren und der Rolli ist immer mit dabei. Das Gute daran: Die so wichtige Sitzbettung im Rollstuhl gibt unserer Tochter Halt und Sicherheit.

Mit Rampe oder auf dem Plateau

Anfangs haben wir das "OnDeck" nur als Kiste mit seitlich abklappbarer Auffahrrampe angeboten. Ein Beladen des Rolli-Transporters stellt keine Hexerei dar - der stabile Schwerlastständer lässt dies ohne Ruckeln zu. Die Auffahrrampe lässt sich in einem 30°-Winkel platzieren - das Hochschieben vom Rolli ist ein Kinderspiel. Seit 2021 bieten wir den Rolli-Transporter nun auch als "OnDeck Light" an; der Rolli wird ledliglich noch auf ein stabiles Plateau gestellt und fachmännisch mit SpannSet® gesichert. Das Zusatzgewicht der Seitenwände entfällt dadurch ... die neue Leichtigkeit!

Einziger Nachteil: Bei der Light-Version ist das Cargobike nicht auch für Kinder ohne Rolli (auf der Klappbank) nutzbar ...

 

Wie komme ich an ein "OnDeck"?

Der Hürdenlauf für die Beschaffung eines solchen Cargobikes ist (zumindest in der Schweiz) ein veritabler Hürdenlauf. Die IV (offizielle Zahlstelle für Hilfsmittel in der Schweiz) wird dieses wunderbar lautlose Transportmittel niemals auch nur anteilsmässig finanziell unterstützt. Der Passus "es könnte auch privat / für non-Rolli-Transporte genutzt werden wiegt zu schwer. Wer dennoch nicht auf diese Art des CO2-neutralen Frischluft-Fahrens verzichten möchte, der kann die Finanzierung auch direkt von uns regeln lassen. Namhafte Schweizer Stiftungen unterstützen die Anschaffung vom "OnDeck" mit grosszügigen Beiträgen ... wir kennen den Weg in diesem Irrgarten.

Die Kosten für ein "OnDeck"

Die Anschaffungskosten für ein "OnDeck" liegen bei ca. Fr. 10'000.- Das tönt nach viel Geld - man sollte aber bitte bedenken, dass die Spritkosten, die Versicherung und die Strassensteuer wegfallen. Es ist also eine einmalige Anschaffung. Und im Vergleich mit den Kosten eines neuen Kinder-Rollstuhls (diese kosten in der Schweiz gut & gerne Fr. 12'000.-) ist diese Anschaffung für die gesamte Familie ein grosses Plus an Lebens-Qualität!

Urban Arrow Cargo Flatbed XL ... ab Fr. 6'225.-

Aufbau mit Auffahrrampe ... Fr. ab Fr. 3'995.-

Kostenanteil von CH-Stiftungen: ± Fr. 3'000.-

Kontaktieren Sie uns bei Bedarf via Formular ...

Wir organisieren ganz gerne eine erste Probefahrt auf dem verkehrsbefreiten Sulzer-Areal in Winterthur. 

Hersteller-Info: Alle Zulieferer für das "OnDeck" sind auf dem Sulzer-Areal beheimatet ... das ist eine lokale Wertschöpfung. Made in Winterthur!