Seit meiner frühen Kindheit zeichne ich leidenschaftlich gerne.
Und oft. Seit vielen Jahren darf ich für Freunde, Bekannte und Firmen sowie Institutionen meine Scribbles und Illustrationen umsetzen. Seit dem Tattoo-Boom vor einigen Jahren sind auch immer wieder Scribbles aus meiner Hand von verschiedenen Tattoo-Artisten auf die Haut übertragen worden. Faszinierend!

Für mich war der Schritt zur Tattoo-Ausbildung deshalb nach anfänglichem Zögern nur logisch. Gibt's etwas Schöneres, als seine Werke auf Lebzeiten zu platzieren? Ich finde jedes Tattoo wieder eine spannende Erfahrung, jeder Mensch bringt schliesslich wieder eigene Voraussetzungen und Ideen mit ins Studio.

Gibt's etwas Schöneres, als seine Werke auf Lebzeiten zu platzieren? Ich finde jedes Tattoo wieder eine spannende Erfahrung, jeder Mensch bringt schliesslich wieder eigene Voraussetzungen mit ins Studio.

Ich arbeite im Auftrags-Modus (mein ganz eigener Stil), ich steche vor allem schwarz in Lines oder in Dotwork. Meine Maxime ist zudem, keine Totenköpfe und keine Ink in Gesichtsnähe zu setzen. Nur damit das auch erwähnt wurde.
 

Ansonten bin ich offen für Eure Ideen und freue mich sehr, Euch mit meiner Gabe zu beglücken. Anfragen bitte via Kontaktformular.